T.I.M.E Stories

Erlebt in diesem erzählerischen „Decksploration“-Spiel als Zeitreise-Agenten aufregende Geschichten.

Die T.I.M.E Agency

Wir haben die Technik entwickelt, um durch Raum und Zeit reisen zu können. Doch nun bedrohen Risse und Paradoxe die Struktur des Universums.
Die T.I.M.E Agency wurde gegründet, um das Auftreten derartiger Phänomene zu verhindern und die Menschheit zu beschützen.

Herzlich willkommen!

Als Zeitreise-Agenten werden Sie und Ihr Team in die unterschiedlichsten Welten und Realitäten entsendet. Sie agieren dort in den Körpern anderer Wesen, die wir „Wirte“ nennen. Sie werden die vollständige Kontrolle über diese Wirte übernehmen, um Ihren Auftrag zu erfüllen.

Sie müssen miteinander kommunizieren und kooperieren, um die Gefahren zu überwinden, die Ihnen begegnen werden.

Beobachten Sie das Geschehen genau, bevor Sie über Ihre Vorgehensweise entscheiden.
Sie können Ihre Mission so oft von vorne beginnen wie notwendig. Dennoch sollten Sie eine Mission so zügig wie möglich beenden.

Denn die „Tachyon Insertion”, mit deren Hilfe wir Ihr Bewusstsein in den Wirt übertragen, ist eine kostspielige und aufwändige Technologie. Also enttäuschen Sie uns nicht!

Das Grundspiel T.I.M.E Stories

Ein Spiel von Manuel Rozoy.
Mit Illustrationen von Benjamin Carré, David Lecossu und Pascal Quidault.

T.I.M.E Stories ist ein erzählerisches Brettspiel voller aufregender Geschichten.
Ihr erlebt diese Abenteuer in den verschiedenen Welten durch die Augen eurer Wirte und mit deren Besonderheiten.
Dabei müsst ihr euch clever anstellen und mit den Personen, denen ihr begegnet, auf unterschiedliche Art und Weise interagieren. Ihr werdet mit ihnen diskutieren oder kämpfen, sie suchen oder durchsuchen, und sie davon überzeugen, mit euch zusammenzuarbeiten. Und manchmal wird das alles auch für eure Mitagenten gelten …
Jeder von euch hat außerdem die Möglichkeit, die Rolle, die er durch seinen gewählten Wirt erhalten hat, so viel (oder so wenig) er möchte auszuschmücken und auszuleben. Aber neben diesem Rollenspiel-Element geht es dennoch auch darum, die eigenen Aktionen im Sinne der Mission zu optimieren.
Jedes Szenario entführt euch in eine komplett neue Welt, mit neuen Figuren, neuen Regeln und vor allem: neuen Überraschungen.

Das Grundspiel enthält das gesamte Spielmaterial, das ihr für sämtliche T.I.M.E Stories benötigt sowie das gänzlich kooperative Szenario Nervenheilanstalt.

2 bis 4 Spieler.
Ab 12 Jahren.
Spieldauer: ca. 90 Minuten pro Durchlauf. (Eine „Speicherfunktion” ermöglicht es euch, ein Szenario, das aus mehreren Durchläufen besteht, zu unterbrechen und in mehreren Etappen durchzuspielen.)

Eure erste Mission

NERVEN HEIL ANSTALT


„Paris, 1921: Verhindert das Auftreten eines Risses in der Zeitlinie in den Goldenen Zwanzigern.“

Das Spielmaterial

Bewege den Mauszeiger über die verschiedenen Spielelemente, um eine genaue Beschreibung zu erhalten.

Das Spielprinzip der T.I.M.E Stories: „Decksploration"


  • Jedes Szenario besteht aus einem Kartendeck. In diesem sind die Orte, die Personen, die Objekte und alles andere enthalten, auf das ihr während eurer Mission stoßen könnt.


Jeder Ort ist genau so dargestellt, wie eure Wirte ihn sehen.

Jeder von euch stellt seine Spielfigur zu der Karte, die ihn interessiert.

Jeder von schaut sich (geheim) die Karte an, die er erforscht und liest den Text auf der Rückseite.

Ihr werdet dort Informationen und Hinweise erhalten. Oder auf Fallen und Gegner stoßen …


Die Szenarien

Mit den verschiedenen Szenarien taucht ihr tiefer in die Welt der T.I.M.E Stories ein.
Ihr benötigt für jedes dieser Szenarien das Grundspiel, wobei alle Szenarien voneinander unabhängig sind und ihr sie in jeder beliebigen Reihenfolge spielen könnt.

Klicke auf eines der Szenarien, um mehr zu erfahren.

?

Der Marcy-Fall

1992 NZ

Eine mysteriöse Seuche hat eine amerikanische Kleinstadt befallen. Rettet Marcy. Rettet die Zukunft.
Dieses Szenario entstand unter Mitwirkung von Nicolas Normandon.
Entwicklung: Sébastien Pauchon
Illustration: Looky und Pascal Quidault

Die Drachenprophezeiung

7553 AZ

Vergesst alles, was ihr über das Mittelalter zu wissen glaubt. Erforscht eine parallele Wirklichkeit, in der Magie alles verändert hat.
Szenario: Manuel Rozoy
Entwicklung: Sébastien Pauchon
Illustration: Vincent Dutrait und Pascal Quidault

Hinter der Maske

-1146 NZ

Betretet das Tal der Könige und lüftet das Geheimnis eines Pharaos
Dieses Szenario entstand unter Mitwirkung von Guillaume Montiage.
Entwicklung: Sébastien Pauchon
Illustration: Gaël Lanurien und Pascal Quidault

Expedition : Endurance

1914 N.Z.: Die Endurance ist im Eismeer verschollen!

Was ist der Antarktis-Expedition zugestoßen?
Szenario: Space Cowboys Team
Illustrationen: Bernard Bittler
Sortie : Septembre 2016

Demnächst erhältlich…

Erschafft eure eigenen Szenarien

Mit T.I.M.E Stories könnt ihr viele Abenteuer erleben. Aber ihr könnt auch eure eigenen erschaffen! Hier findet ihr alles, was ihr benötigt, um eure eigenen Szenarien zu gestalten, wie z. B. alle Bilder ohne Symbole oder die Layout-Versionen der Karten.


* Diese dürfen nur zum persönlichen Gebrauch genutzt werden. Jedwede kommerzielle Nutzung ist untersagt.

Autoren & Illustratoren

  • Manuel Rozoy

    Autor des Spiels und des Spielprinzips von T.I.M.E Stories sowie der Szenarien „Nervenheilanstalt“ und „Die Drachenprophezeiung“.

    Als das 21. Jahrhundert anbrach, hat Manuel Rozoy die Existenz der T.I.M.E Agency aufgedeckt. Nachdem er eine
    Vielzahl paralleler Spiele-Raumzeiten erkundet hat – er war Chefredakteur des französischen Spielemagazins „Jeux sur un plateau“ und Ausrichter des Spieleautorenwettbewerbs „Concours de créateurs de jeux“, während er 15 Jahre lang Theaterstücke inszeniert und über die Geschichte von Spielen referiert hat – ist er schließlich im Jahre 2015 zur Erde zurückgekehrt. Dort ist er als leitender Spieleentwickler bei den Ubisoft-Paris-Studios tätig. Dies ermöglicht ihm, eng mit dem Ausbilder Bob und der reizenden Laura zusammenzuarbeiten, um … grrrhzzz … Pläne zunichtemachen … bzzzzzzs … Feind des Konsortiums … fffffffffff … Verbindung unterbrochen … TRANSFER!

  • Pascal Quidault

    Illustrator des Schachtelcovers von T.I.M.E Stories und der Basis in allen Szenarien.

    Es gibt ein Problem, mit den Space Cowboys zu arbeiten und zwar ein großes! Stellt euch vor: Man illustriert Karten, Spielbretter, Schachtelcover. Man stapelt die verschiedenen Welten, die Stile. Man teilt, macht Späße, schreibt E-Mails an Kollegen, die man sich nie hätte erträumen können (die überlasse ich eurer Fantasie) und wird dafür bezahlt! Wie soll ich danach wieder mit dem Kulturzentrum von „St Jean de Cuculles“ (irgendwo in Frankreich …) an dessen jährlichem Fest arbeiten? Hmm, wie? Dafür danke ich euch nicht, meine Herren von den Space Cowboys.

NERVEN HEIL ANSTALT

Ein Szenario von Manuel Rozoy

  • Peggy Chassenet

    War an der Entwicklung der Story von „Nervenheilanstalt“ beteiligt.

    Ich war schon immer eine kleine Spielerin, für die es mehr als nur ein Hobby war. Ich bin ein Freund der Kami und Gespenstschrecken, abwechselnd Meeple-Spielerin und Steinchenschubserin oder sogar Monster-Metzlerin, verloren am Boden eines Brunnens. Ich bin als Kind in die berühmte rote Schachtel gefallen und nie wieder herausgekommen. Nachdem ich Soziologie studiert hatte, bin ich durch das Universum der Videospiele gereist: von Lernspielen bis zum Erschaffen eigener Welten. Danach kehrte ich zu meiner ursprünglichen Leidenschaft zurück, der soziokulturellen Unterhaltung. Heute habe ich als Ludothekarin die Möglichkeit, von meiner Leidenschaft zu leben und habe viel Freude daran, den Spaß am Spielen vielen Leuten näherzubringen. Mein großer Dank gilt Manu, der mich auf diese intertemporale Reise mitgenommen hat. „Nervenheilanstalt“ ist eine Hommage an „Maléfices“, dem nach Schwefel riechenden Rollenspiel, aber psssst! … mehr sage ich dazu nicht.

  • David Lecossu

    War an der Entwicklung der Story von „Nervenheilanstalt“ beteiligt.

    Als reiner Normanne bin ich in Caen (in der Region Calvados) geboren und aufgewachsen und soweit ich mich erinnern kann, habe ich schon immer gezeichnet! Nach mehreren akademischen Abenteuern habe ich meine Erfüllung in den bildenden Künsten gefunden. Mit dem Diplom in der Tasche bin ich ausgezogen, um in der Hauptstadt zu leben und begann als Grafiker im Luxusbereich zu arbeiten. Ich war weit weg von meiner Passion und so entschied ich eines Tages, alles hinter mir zu lassen und mich auf ein Abenteuer einzulassen. Ich habe mich, meinen Körper und meinen Geist meiner wahren Passion verschrieben: dem Zeichnen! Ich hatte die Gelegenheit, als Konzeptzeicher bei „Gameloft“ und „Lightbulb Crew“ zu arbeiten und bin heute als freiberuflicher Illustrator unterwegs. Es war mir eine Freude, Benjamins Arbeit bei dieser Geschichte fortzusetzen. Die Schwierigkeit war, den Stil weiterzuführen, mit dem er begonnen hatte. Ich hoffe, es gefällt euch …

  • Benjamin Carré

    War an der Entwicklung der Story von „Nervenheilanstalt“ beteiligt.

    Benjamin Carré ist ein Illustrator, der in vielen Bereichen tätig ist. Er ist hauptsächlich für seine zahllosen Buchcover-Illustrationen (Sci-Fi, Fantasy) und Comics (Star Wars, Mass Effect, Lantern City, Blade Runner) bekannt. Daneben schreibt er auch eigene Comics (Smoke City, Vampires ²) und arbeitet als Konzeptzeichner für Videospiele (Alone in the Dark 4, Cold Fear, I Am Alive, Star Wars Journey, Heroes of Might and Magic, Rage of Bahamut, Speed Racer) und Kinofilme (Transformers 4, Prey, Walled In). Außerdem findet man viele seiner Arbeiten in Rollenspielen und Brettspielen (Nephilim, Retrofutur, Libertalia, T.I.M.E Stories, Divinare).

  • Pascal Quidault

    Illustrator der Basis im Szenario „Nervenheilanstalt“.

Der Marcy-Fall

Ein Szenario von Manuel Rozoy

  • Nicolas Normandon

    War an der Entwicklung der Story von „Der Marcy-Fall“ beteiligt.

    Einmal Zombie, immer Zombie, Schon von klein auf haben anderer Leute Gehirne Nicolas fasziniert. Gab es die in seiner Familie zum Mittagessen? Wuchs er über einer Metzgerei auf? Wie dem auch sei, er hat offensichtlich jede Menge von dem grauen Zeug auf Lager. Und er verteilt es großzügig in allen möglichen Spielen oder er schmeißt dir nach einem Würfelwurf eine Ladung davon ins Gesicht. Der Senior Game Designer hat euch schon mit vielen atemberaubenden Abenteuern beglückt, von den Raving Rabbids (Ubisoft) bis zu den Überlebenden diverser Zombie-Apokalypsen (Mall of Horror, City of Horror). Darf’s noch etwas mehr sein?

  • Looky

    Illustrator des Szenarios „Der Marcy-Fall“, ausgenommen der Basis.

    Looky wurde 1987 geboren und ist somit noch ein recht junger Künstler, der sich alles selbst beigebracht hat. Er stellte seine Arbeiten in verschiedenen Kunstforen im Internet aus, wodurch er bekannt wurde und Beachtung fand. Auch Editions Soleil wurde dort auf ihn aufmerksam und bot ihm an, Profi zu werden. Das ermöglichte es ihm, sich ganz seiner Leidenschaft hinzugeben: dem Zeichnen!
    Er beherrscht eine große Bandbreite unterschiedlicher Stilarten, so dass er sich seitdem sowohl in der Fantasy auszeichnen konnte, z. B. mit seinen Arbeiten für „Die Legende der Drachenritter" oder „Snow White“ als auch in SF-Welten mit der jüngsten „HERKULES“-Serie, die er zusammen mit Jean-David Morvan veröffentlicht hat.
    Seit der Veröffentlichung von „Snow White“, das parallel zum Universal-Film entstanden ist, arbeitet Looky als Kreativ-Duo mit Dem zusammen. Zeichnen mit 4 Händen …

  • Pascal Quidault

    Illustrator der Basis im Szenario „Der Marcy-Fall“.

Die Drachenprophezeiung

Ein Szenario von Manuel Rozoy

  • Vincent Dutrait

    Illustrateur pour l’histoire La Prophétie des Dragons.

    Né en 1976, j’ai grandi dans le sud de la France sur les bords de la Durance. En 1994, j’intègre la prestigieuse école lyonnaise d’Arts Appliqués Émile Cohl, et en ressort en 1997. Diplômes sous le bras, me voilà enfin libre de m’installer en tant qu’illustrateur indépendant. Après de nombreuses collaborations dans les mondes de l'édition jeunesse et du jeu de rôle, je me consacre désormais principalement aux jeux de société. La réalisation des illustrations de La Prophétie des Dragons fut passionnante et enrichissante. Un sacré challenge, un vrai défi, que de donner corps à l'univers d'Algueria. Avec le diptyque Lewis & Clark / Discoveries publié par les Ludonautes, Time Stories est mon travail le plus abouti et le plus dense. J’ai pu, au fil des très nombreuses cartes et avec une immense liberté, gérer le développement graphique et esthétique d’une aventure épique, asseoir un univers, des lieux, des personnages, des créatures… Transmettre et partager ma vision de cette aventure aux multiples facettes. Un illustrateur comblé !

  • Pascal Quidault

    Illustrateur des bases du scénario La Prophétie du Dragon.

Sous le Masque

Ein Szenario von Manuel Rozoy

  • Guillaume Montiage

    A contribué à l’élaboration de l’histoire Sous le Masque.

    2008 : Guillaume est co-auteur (avec Jacques Bariot et Thomas Cauet) de Nefertiti, un jeu d’enchères sur le thème de l’Egypte.
    2012 : Guillaume est co-auteur (avec Jacques Bariot car il a réussi à se débarrasser de Thomas) de Kemet, un jeu eurotrash sur le thème de l’Egypte.
    2012 : Guillaume est auteur (il a réussi à se débarrasser de Jacques), de Meurtre sur le Nil, un jeu d’enquête sur le thème de l’Egypte.
    2013 : Les Space Cowboys contactent Guillaume et lui demandent de créer un scénario pour Time Stories. Deux thèmes sont évoqués : Pirate ou Egypte. Guillaume est dubitatif. Mais grâce à l’indispensable collaboration avec Manuel Rozoy, il parviendra au bout de ce défi pharaonique (ah ah ah).

  • Gaël Lannurien

    Illustrateur pour l’histoire Sous le masque.

    Bonjour, moi c'est Gaël. Après un bac et des études de sociologie, je me suis dit qu'il était temps que je trouve quelque chose de plus sérieux a faire. Ainsi, pour rassurer mes proches et avoir un "vrai métier", je me suis réorienté vers le dessin! J'ai fait mes débuts avec Cyrus production en 2008 où j'ai pu travailler sur de nombreux films d'animation 2d et 3d. Depuis janvier 2011 je suis illustrateur indépendant et je réalise des illustrations pour tout support: jeux, livres, magazines, etc. En 2012 j'ai pu illustrer mes premiers jeux de société, « Cardline Animaux » et « Ginkgopolis ».

  • Pascal Quidault

    Illustrateur des bases du scénario Sous le Masque.

Downloads

* Die Nutzung dieser Dokumente ist ausschließlich dem persönlichen bzw. journalistischen (und informativen), nicht-kommerziellen Gebrauch vorbehalten.